Sie befinden sich hier: Startseite ›› Abwasser ›› Preise


Preisübersichten Schmutz- und Niederschlagswasser

Die Schmutzwassergebühr beträgt  3,55 € / m³ Schmutzwasser (siehe Information zur getrennten Schmutz- u. Niederschlagswassergebühr). Der Maßstab dafür ist die bezogene Frischwassermenge.

Die Niederschlagswassergebühr beträgt 0,25 € / m² versiegelter Fläche.

Jeder Bürger hat die Möglichkeit, durch die exakte Bestimmung seiner tatsächlichen Abwassermenge Kosten zu sparen.

So kann durch die Installation von Zwischenzählern (z. B. als Gartenwasserzähler, als Zwischenzähler für den landwirtschaftlichen Betrieb, etc., (siehe Zwischenzähler)) die Trinkwassermenge bestimmt werden, die nach Gebrauch nicht in das Abwassernetz gelangt und in Abzug gebracht wird. Andererseits muss natürlich auch Regenwasser, das in das Abwassernetz gelangt, angerechnet werden.

Für Regenwasser, das durch Versickerung nicht einer zentralen Entsorgung zugeführt wird, kann eine Ausnahme vom Anschluss- und Benutzungszwang gewährt werden. Das Regenwasser muss dazu auf dem eigenen Grundstück gefasst und ohne Beeinträchtigung des Nachbargrundstückes versickert werden. Die Ermäßigung wird dann gewährt, wenn Sie uns die Versickerung als formlosen Antrag anzeigen.

Diesem Antrag ist ein Nachweis der Versickerungsfähigkeit des Bodens durch ein geologisches Gutachten, die Berechnung der Versickerungsanlage nach dem DWA Arbeitsblatt A 138 (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.) unter Berücksichtigung des geologischen Gutachtens, sowie eine Einverständniserklärung aller angrenzenden Nachbarn, beizufügen. Eine Versickerung ist in den meisten Ortsteilen nur bedingt möglich.

Näheres hierzu finden Sie in unserer Satzung, die Sie bei uns während unserer Sprechzeiten (Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr, Donnerstag 14 - 18 Uhr) einsehen können, oder direkt hier herunterladen.